Öffnet Route in mobilem Browser oder in der App

Landschaftsrahmenweg kurz

von Gemeinde Schmolln

Landschaftsrahmenweg "gemma Schmolln schau'n" Bilder können Emotionen wecken, können Erinnerungen bewahren, Bilder, die uns begeistern, stellen wir in einen Rahmen und machen damit sichtbar: Dieser Blickwinkel ist mir wichtig! Die Landschaftsrahmen am Wanderweg "gemma Schmolln schau'n" laden ein, etwas Neues, Anderes zu entdecken. Quasi im Fokus, lässt sich so ein kleiner Teil der weiten Landschaft betrachten, an besonderen Stellen. Besonders, weil aussichtsreich und mit einzigartigem Blick auf Maria Schmolln. Die (leeren) Rahmen lenken und bündeln den Blick des Betrachters, so dass der Eindruck eines Bildes bzw. eines Bildausschnitts entsteht. Die "Landschaftsrahmen" laden ein zur Rast, zum Innehalten und zum Entschleunigen. Sie können von Wandergruppen oder Wanderpaaren gerne als passenden Rahmen für ihre Fotos und von Wanderern und Pilger ganz allgemein zur Fokussierung ihrer Aussichten in die Landschaft genutzt werden. Schnelllebigkeit, Leistungsdruck und Informationsflut haben den Drang nach bewusster Langsamkeit, innerer Ruhe und weg vom „immer erreichbar sein“ hervorgerufen. Beim Gehen haben die Gedanken freien Lauf. Spüren, was wichtig ist. Erleben, was an Bedeutung verliert. Sich aufgehoben fühlen zwischen Himmel und Erde. Geborgenheit in der Schöpfung fühlen. Achtsam mit sich und anderen umgehen. Sich Zeit lassen. Um Energie und Lebensfreude zu tanken bietet die Landschaft rund um unseren Wallfahrtsort ideale Rahmenbedingungen. Gedankenanstöße für Wanderer und Pilger: Auf die eine oder andere Art hat jeder von uns gewisse Lebensweisheiten in seinem Kopf: Sei es ein loses Motto, an dem er sich orientiert, oder ein konkreter Satz, oder eine Phrase die ihm Halt gibt. Lebensweisheiten richten uns auf, wenn es mal schwierig wird und können helfen, den eigenen Weg nicht aus den Augen zu verlieren. Die Sprüche an den Landschaftsrahmen sollen zum Nachdenken & Philosophieren anregen; gewissermaßen als Inspiration für eigene Gedanken über Gott und die Welt — und sich selbst. z. B.: "Was gestern unüberwindbar schien, ist im Rückblick nur eine Schwelle auf deinem Lebensweg."


Routenübersicht

Routendetails