addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Freipass Klausen Pragel

128 km Distanz
3.150 m Aufstieg
3.150 m Abstieg

(1 Bewertung)

Von der Schwyzer Seite führt der Aufstieg zum Klausenpass durch das bezaubernde Schächental mit imposantem Blick auf den Stäubifall. Von der Glarnerseite bilden Ortstock, Gemfairenstock und Clariden eine imposante Kulisse. Der Pragel ist der kleine Bruder vom Klausenpass und verläuft paralell dazu von Schwyz durch das Moutatal zum Klöntal ins Glarus. Zusammen ergeben die beiden Pässe ein schöne aber anspruchsvolle Rundtour. Zwar ist der Pragelpass weniger hoch, dafür umso steiler. Von der Schwyzer Seite kraxelt man z.T. mit bis zu 18% den Pass hoch. Auch die Abfahrten auf beiden Seiten haben es in sich und man ist zieht fast permanent die Bremse. Beide Seiten sind landschaftlich reizvoll: Auf der Schwyzer Seite das wildormantische Muotatal und das wild zerklüftete Bergtal des Starzlenbachs. Auf der Glarnerseite die imposanten Wände der Silberen und des Glärnisch und der fjordartigen Klöntalersee, einer der schönsten Seen der Schweiz.. An Wochenenden ist der Pass für den motorisierten Verkehr gesperrt und steht ausschliesslich den Radfahrern zur Verfügung.  

www.ridethealps.ch


5,0
(1)


icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top