addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open eye-hide

E4 Harz

179 km Distanz
1.800 m Aufstieg
1.700 m Abstieg

(0 Bewertungen)

Heute geht es so richtig los, die ersten echten Berge warten. Wir verlassen Bornum und wenden uns nach Süden, tendenziell dem Okertal folgend, auf den Harz zu. Die ersten 55 km bis Oker sind allerdings noch weitgehend flach, so dass wir auch heute wieder gemütlich einrollen können. Wir passieren die malerische Oker-Talsperre und wählen dann den verwunschenen Waldweg in Richtung Torfhaus, sicher eines der landschaftlichen Highlights im Harz, nur unweit des bekannten Brocken, der uns sicher das ein oder andere Mal als Panorama begegnen wird. Nun sind wir endgültig im Mittelgebirge angekommen. Kurze Zwischenabfahrt, kurzer Gegenanstieg zum Sonnenberg, dem höchsten Punkt der heutigen Etappe, und dann über Sankt Andreasberg ins Siebertal, das wir hinunter rollen bis Herzberg. Das abschließende Etappenvierte vorbei an der Universitätsstadt Göttingen ist von der Topographie her etwas welliger bis wir das nordhessische Bergland erreichen. Ein kleiner Anstieg erwartet uns noch zu unserem "Romantik Hotel Ahrensberg"


0,0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Neuigkeiten