addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-enter arrow-left arrow-right arrow-up-right ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Radwege und Routen in und um

Toskana

Finde die für dich richtige Radroute durch Toskana, wo es 15.754 Fahrradrouten zu erkunden gibt. Am Häufigsten finden sich in dieser Region hügelige Routen oder auch Routen, die bergauf führen. Die meisten Fahrer besteigen ihre Räder in den Monaten Mai und August, um hier zu fahren.

Finde Fahrradrouten in Toskana:

Flache Routen | Hügelige Routen | Routen bergauf | Routen bergab | Kurze Ausfahrten | Lange Touren | Bestbewertete Routen

1.333.763 km
Erfasste Wege
15.754
Radrouten

Durch die Toskana mit dem Fahrrad

Traumhafte Städte und Hügellandschaften

Bei einem Besuch in dieser einzigartig malerischen Region Italiens stehen unzählige Sehenswürdigkeiten zur Auswahl. Etwas Zeit in Florenz ist ein Muss, schließlich handelt es sich hier um die Wiege der Renaissance. Abstecher lohnen sich auch stets in die wunderbar erhaltenen Altstädte von Siena, Pisa und San Gimignano.

Wenn man von der idyllischen Toskana träumt, hat man die Hügel und Pinienbäume der Chianti Region vor Augen. Die schroffe Landschaft von Le Balze hingegen scheint nicht ganz von dieser Welt. Reine Radinfrastruktur findet man hier zwar selten, doch einheimische Autofahrer sind es gewohnt, die kurvenreichen Landstraßen mit Rädern zu teilen. Ein wahrlich rustikales Fahrterlebnis bieten die “Strade Bianche”: weiße Schotterstraßen. Diese führen gekonnt durch die Weinberge und vorbei an agriturismo Bauernhäusern, wo es die frischesten regionalen Leckereien zu finden gibt.

Alle Routen in der Toskana Toskana
cycling_in_tuscany-volterra_680px.jpg

San Gimignano - Volterra

Die dramatische Landschaft zwischen den hübschen Städtchen San Gimignano und Volterra sollte man sich nicht entgehen lassen. Dünn besiedelt mit Bauernhöfen und Weingärten ist die wild anmutende Gegend, deren stark erodierte Fels- und  Schluchtenformationen von einem antiken See geformt wurden. Die Strecke zwischen San Gimignano und Volterra ist 34 km lang und bietet sich als Ein- oder Zwei-Tages-Tour an. 

San Gimignano, die "Stadt der Türme", ist der ideale Ausgangspunkt für ausgiebige Radtouren. Volterra, eine der bedeutendsten Städte der Etrusker. liegt auf einem Hügel auf 532 m. Der Ausblick von den uralten Stadtmauern ins Tal der Cecina ist unvergesslich. 

cycling_in_tuscany-villa_680px.jpg

Strade Bianche

Die "weißen Straßen" der Toskana sind jene Schotterwege, die Weinberge und Obstgärten durchkreuzen. Feiner Kalkstein und Kieselsteine lassen die Straßen auf ihrem Weg durch die Felder weiß und staubig erscheinen.

Selbst der professionelle Radsport ist diesem charakteristischen Erlebnis der Toskana längst verfallen. Jedes Jahr im März findet das “Strade Bianche – Eroica Pro” Radrennen statt, wo auf einer Strecke von 200km über 50 km auf den weißen Schotterstraßen gefahren wird. Obwohl das Rennen von San Gimignano nach Siena  noch ein relativ junges Rad-Event ist, gilt es bereits als Klassiker.

cycling_in_tuscany-florence.jpg

Florenz

DIe Renaissance blühte in Florenz auf und brachte Künstler wie Leonardo da Vinci und Michelangelo, Botticelli und Donatello hervor. Der Reichtum an Statuen und wunderbarer Architektur lassen die Innenstadt wie ein Freilichtmuseum erscheinen. Am besten vermeidet man jedoch auf zwei Rädern den starken Verkehr in Florenz und beginnt seine Tour bereits außerhalb der Stadt.

Via Chiantigiana heißt die Straße von Florenz nach Siena, die malerisch durch die Weinlandschaft führt. Entlang dieser Route stößt man auf den Ort Greve in Chianti, und leider auch auf viel Motorverkehr. Eine ruhigere Alternative stellt die Via Cassia dar: auf dem Weg zurück nach Florenz führt sie durch  Poggibonsi, Barberino Val d’Elsa und San Casciano.

cycling_in_tuscany-4_680px.jpg

Val D'Orcia

Eine unvergessliche Rundfahrt durch die Toskana auf Asphalt und Schotterstraßen beginnt in San Quirico d’Orcia. Zunächst folgt man dem Schotterweg nach Cosona. Ein kurzer Anstieg wird sofort belohnt, und zwar mit einem atemberaubenden Panorama über das UNESCO Weltkulturerbe Val D’Orcia. Das Tal präsentiert sich wie Landschaftsmalerei aus der Renaissance mit sanften Hängen und schräg einfallendem Lichtspiel, das die Farben so richtig zum Leuchten bringt. 

Zu besichtigen gibt es hier die Schlossruine Castello di Cosona und das mittelalterliche Benediktinerkloster Sant’Anna in Camprena, wo “Der Englische Patient” gefilmt wurde. Eine asphaltierte Straße führt nach Pienza, im 15. Jahrhundert als "ideale Stadt" gegründet. Von hier kommt man auf einer verkerhrsarmen Schotterstraße wieder zurück nach San Quirico. 

cycling_in_tuscany-siena.jpg

Siena

Der historische Kern Sienas versetzt einen in eine andere Zeit. Piazza del Campo, der Turm der Mangia und der imposante Dom von Siena ergeben ein prächtiges Bild.   

Auf halbem Weg zwischen Siena und Florenz liegt Greve in Chianti. Dieses mittelalterliche Marktstädtchen gilt für viele als ideale Basis für den Radurlaub in der Chianti Region, und die Landkarte zeigt auch warum. 

San Gimignano erreicht man in nur 40 km und über zuviel Autoverkehr muss man sich in Greve auch keine Gedanken machen. Die charakteristischen Hügel der Toskana liegen hier gleich vor der Haustüre. Bella Italia!

 

Erkunde andere Fahrraddestinationen in Italien

Finde heraus, wo andere Menschen in Italien fahren

Region

Sizilien

Italien
Region

Italien

Region

Sardinien

Italien
Region

Trentino - Südtirol

Italien
Top