addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-enter arrow-left arrow-right arrow-up-right ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Radwege und Routen in und um

Katalonien

Finde die für dich richtige Radroute durch Katalonien, wo es 23.119 Fahrradrouten zu erkunden gibt. Am Häufigsten finden sich in dieser Region hügelige Routen oder auch Routen, die bergauf führen. Die meisten Fahrer besteigen ihre Räder in den Monaten April und Mai, um hier zu fahren.

Finde Fahrradrouten in Katalonien:

Flache Routen | Hügelige Routen | Routen bergauf | Routen bergab | Kurze Ausfahrten | Lange Touren | Bestbewertete Routen

2.624.202 km
Erfasste Wege
23.119
Radrouten

Katalonien mit dem Fahrrad

Beliebt bei Radfahrern

Es ist nicht schwer zu erkennen, warum die katalanischsprachige Region im Nordosten Spaniens als Topreiseziel für Radfahrer gilt: zwischen den Pyrenäen und der Costa Brava erwarten einen Berge, Burgen und wilde Naturlandschaften. Spektakuläre Routen über die nahe Grenze nach Frankreich und Andorra erweitern die reiche Vielfalt Kataloniens. Zudem ist das Radparadies durch sehenswerte Städte wie Barcelona und Girona einfach zu erreichen.

 
All routes in Katalonien

Die schönsten Radrouten in Katalonien

cycling_in_catalania_costa_brava_680px.jpg

Costa Brava

Hügelige Straßen, Küstenrouten und verlassenes Hinterland: die Costa Brava bietet alles, was das Herz begehrt. Hier im Land der Gegensätze gibt es noch dazu eine hervorragende Fahrradinfrastruktur. An der beliebten Küstenroute von Girona nach Barcelona gelangt man ins sehenswerte Fischerdorf Tossa de Mar. Sonnenstrände, schroffe Felswege und eine erstaunlich gut erhaltene Festung aus dem Mittelalter, die “Vila Vella enceinte”, erwarten uns hier.

Ein weiteres Highlight ist Cadaqués – die Schönheit der Cap de Creus Halbinsel inspirierte schon große Künstler wie Pablo Picasso, Joan Miró und Salvador Dalí. Dramatische Klippen und versteckte Buchten gilt es auch im nahen Cap de Creus Nationalpark mit dem Rad zu entdecken. Lance Armstrong trainierte nicht umsonst am liebsten an der Costa Brava!   

cycling_in_catalania_680px.jpg

Las Vías Verdes

Man nehme eine alte stillgelegte Zugtrassen, lege sie frei und gebe ihnr einen neuen Zweck: als perfekte Radroute! Sie verbindet von Haus aus Interessenspunkte auf meist gerader Strecke, bietet schöne Aussichten und sanfte Anstiege.

Es gibt vier Vías Verdes (“grüne Wege”) in Katalonien: die 12 km lange Eisen- und Kohleroute ist eine alte Industrieachse von Ripoll nach Sant Joan de les Abadesses-Ogassa. Zwei ehemalige Schmalspurbahnstrecken (El Carrilet von Olot nach Girona und von Girona nach Saint Feliu de Guixols) sind viel länger und punkten mit hübschen Orten, Tälern und Meerblicken. Zu guter Letzt gibt es noch die Terra Alta, eine teils asphaltierte Route entlang der alten Eisenbahnlinie zwischen Tortosa und Pueblo de Hijar. Diese leichte Route führt durch die Pàndols und Cavalls Berge und bietet wunderschöne Aussichten auf alte Dörfer und einzigartige Naturlandschaften.

 
cycling_in_catalania-montserrat_in_barcelona_680px.jpg

Montserrat

Das markante Montserrat Gebirge nahe Barcelona ist Spaniens heiliger Berg, und sein erster Nationalpark. Bis zu 1236 m über dem Meeresspiegel thronen die felsigen Spitzen. Erreichen kann man Santa Maria de Montserrat, das berühmte Benediktinerkloster unter dem östlichen Gipfel, per Gondel, Zug, Auto – oder Fahrrad!

In Monistrol de Montserrat beginnt eine Route, die den Berg umrundet. Das klingt vielleicht weniger anstrengend als bergauf zu fahren, doch das täuscht: hier hat man es ebenfalls mit einer anspruchsvollen Tour durch Wald und Felsformationen zu tun. Der Lohn für die Mühen sind der traumhafte Panoramaausblick und die stets wechselnden Perspektiven auf den heiligen Berg Kataloniens.

cycling_in_catalonia-peratallada_680px.jpg

Girona

Mit pulsierenden Cafés, hübscher Altstadt und bemerkenswert guter Fahrradinfrastruktur ist Girona der perfekte Ausgangspunkt für einen Radurlaub in Katalonien. Die nur 99 km nordöstlich von Barcelona gelegene, in den Hang gebaute Stadt zieht weniger Touristen an und hat kulturell und historisch doch einiges zu bieten. Eine Entdeckungsreise bringt bunte Häuser, enge gepflasterte Gassen, uralte Stadtmauern und ein bedeutsames jüdisches Erbe zum Vorschein.

Dank dem Bau neuer Schnellstraßen in der Umgebung heißt es für Radler Weg frei auf alte Landstraßen. Fast ohne Autoverkehr kann man so durch die Landschaft fahren. Äußerst sehenswert auf der Strecke zwichen Girona und dem Mittelmeer: der Ort Peratallada, für seine schönen Steingebäude bekannt.  

 
cycling_in_barcelona_680px.jpg

Barcelona

Keine Frage, Barcelona ist ein Paradies für Stadtradfahrer. Von nahezu null Radinfrastruktur vor zehn Jahren schaffte die spanische Stadt den Sprung auf Platz 11 der fahrradfreundlichsten Städte der Welt. Der Copenhagenize Index lobt den vorbildlichen Comeback Barcelonas mit den Worten “genial, um der Welt zu zeigen was möglich ist”!

Dank einem der beliebtesten (laut Nutzerzahlen) öffentlichen Leihradsystemen und zahlreichen verkehrsberuhigenden Maßnahmen lässt sich die berühmte Stadt heute ganz hervorragend auf zwei Rädern erkunden. Ob zum shoppen auf La Rambla oder zur Besichtigung unvollendeter Gaudí Bauwerke, bei einer Rundfahrt im gotischen Viertel oder an der Küste entlang, überall lässt sich der Reiz Barcelonas erspüren.

Erkunde andere Fahrraddestinationen in Spanien

Finde heraus, wo andere Menschen in Spanien fahren

Canary Islands
Region

Kanarische Inseln

Spanien
Andalusia
Region

Andalusien

Spanien
Spain
Region

Spanien

Mallorca and the Balearic Islands
Region

Balearische Inseln

Spanien
Top