addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Erzgebirgstour 2

254 km Distance
2,580 m Ascent
2,600 m Descent

(1 rating)

Insgesamt ist es eine bergige Strecke bei der man aber auch durch wunderschöne Flußtäler fährt.

Nach Marienbad geht es durch eine schöne bergige Waldlandschaft. Die Straße könnte etwas besser sein, bergauf geht es aber.

Vor Loket geht es in einem schönen Tal zu dieser Stadt mit seiner beeindruckenden Burg. Durch die Stadt sollte auf jeden Fall gefahren werden, auch wenn es sich dabei um eine Kopfsteinpflasterstraße handelt. Im Plan kann das nicht dargestellt werden. Vor Loket nicht der Route folgen, sondern links abbiegen und dann über die Brücke in die Stadt. Mit dem Auto kann man nicht durchfahren, mit dem Fahrrad schon.

Von Bozicany nach Nejdek ist die Straße zum Teil in einem sehr desolaten Zustand (ca. 2 Km). Mit dem Rennrad etwas grenzwertig. Überwiegend ist auf der Strecke aber guter Belag und vor allem die schöne Landschaft macht das schlechte Straßenstück wieder wett. Albernativ einfach der Ausschilderung nach Nejdek folgen.

Nach Nejdek kommt ein langer Anstieg nach Horni Blatna. Auch hier ist die Straße nicht besonders gut.

 

Bei Markneukirchen scheint man einen Umweg zu fahren. Kürzer wäre es über Erlbach und und Eubabrunn, aber nach Wernitzgrün gibt es auf dieser Strecke einen sehr giftigen Anstieg. Über Markneukirchen ist der Anstieg etwas moderater (10 %).

In Tschechien fährt man dann aber nach Luby und weiter auf sehr schönen Straßen.

Nach Skalna in Richtung Eger, kann man in Novy Drahov im Restaurant Steinhof gut und günstig sich verpflegen.

Von Eger würde auch ein Radweg nach Waldsassen gehen, man müsste den halt finden.

Insgesamt eine anstrengende aber sehr schöne Tour.

 


5.0
(1)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top