addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Kulturroute

91 km Distance
900 m Ascent
790 m Descent

(1 rating)

Die Kulturroute führt an historischen Schlössern, Parks, Gärten, Museen und Galerien sowie den schönsten Baudenkmälern der Region Westlausitz entlang.

Sie ist insgesamt 56 km lang und verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Straßen. Bei der Strecke handelt es sich um eine leichte Tour mit lediglich einigen längeren Anstiegen im Waldgebiet der Luchsenburg.

Ausgehend von den drei Startpunkten Stolpen, Elstra und Seifersdorfer Tal können insgesamt 27 Stationen besucht werden. Darunter befinden sich so bedeutende Anlagen wie das Barockschloss Rammenau, die Burg Stolpen und das Seifersdorfer Tal, einer der frühesten und berühmtesten Landschaftsgärten in Deutschland. Die Route verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Straßen, lediglich unterbrochen von naturbelassenen Waldwegen im Waldgebiet der Luchsenburg. Dort befindet sich auch die höchste Erhebung der Strecke, die ansonsten keine längeren Steigungen beinhaltet.

Stolpen: Burg und Historischer Marktplatz

Großharthau: Schlosspark

Bischofswerda: Historischer Altmarkt mit Rathaus, Carl-Lohse-Galerie, Mühlteichareal mit Postmeilensäule, Evangelische Christuskirche und die Katholische Kirche St. Benno, Waldbühne, Tier- und Kulturpark

Demitz-Thumitz: Erlebnismuseum "Alte Steinsäge"

Rammenau: Altes Gefängnis und Barockschloss

bei Elstra: Prietitzer und Boderitzer Schanze

Ohorn: Forsthaus Luchsenburg und Heimatmuseum im Bürgerhaus

Pulsnitz: Historischer Markt, Stadtkirche, Stadt- und Pfefferkuchenmuseum, Ernst-Rietschel-Geburtshaus, Historische Sternwarte mit Puppentheater, Perfert (mittelalterliche Befestigungsanlage)

Oberlichtenau: Bibelgarten, Bienenmuseum

Lichtenberg: Puppenmuseum

Wachau: Schloss Wachau, Schloss Seifersdorf und Seifersdorfer Tal

Die Route verläuft hauptsächlich auf asphaltierten Straßen und befestigten Waldwegen. Bei der Kulturroute handelt es sich um eine relativ leichte Tour mit nur vereinzelten kurzen Anstiegen (außer im Waldgebiet Luchsenburg).

weitere Informationen


5.0
(1)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top