addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Braunschweiger Sommerchallange 2018

32 km Distance
550 m Ascent
550 m Descent

(0 ratings)

Braunschweiger Sommerchallange 2018

Die Braunschweiger Challange 2018 führt uns dieses Jahr als Rundkurs durch den Elm. Die Strecke ist ca. 32 Kilometer lang mit 760 Höhenmeter und einen Trail- u. Wiesenpfadanteil von ca. 13 Kilometer.

Streckenbeschreibung:

Ausgangspunkt der Tour ist der Tetzelstein. Vom Parkplatz überqueren wir erstmal die Straße und dort ist erst der Startpunkt. Wenn wir nun starten fahren wir die erste Abzweigung gleich rechts und von dort geht es bergab zum Reitlingstal. Bei der Abfahrt halten wir uns immer rechts bis wir Kilometer 2,4 scharf nach links in eine Downhillpassage fahren müssen. Danach kreuzen wir einen Parkplatz und fahren parallel den Trail zur Reitlingstalstrasse, der dann in ein Bergaufstiegswiesentrail mündet  zur Gaststätte.  Von dort kommt der erste länge Anstieg auf Schotter, wobei wir uns diesmal immer links halten. Nach ca. 2 Kilometer und 90 Höhenmeter mündet der Schotterweg in einen Trail, der auf gleichem Höhenniveau verläuft . Nach dem Trail geht es rechts auf einen Schotterweg weiter bis wir kurz danach links abbiegen und den ersten Anstieg gemeistert haben. Nun geht es fast 5 Kilometer berab, wobei wir erstmal auf Schotter fahren und bei Kilometer 7,2 scharf rechts in einen verdeckten Trail einbiegen müssen. Auf dem Trail geht es bergab bis zum Waldende und wir folgen einen Wiesentrail nach Erkerode und im Ort geht es auf dem "Elmwarteweg" wieder aufwärts. Am Ende der Strasse biegen wir scharf rechts auf einen Schotterbergabstück ein, der uns zur Reitlingstalstrasse führt. Wir kreuzen die Hauptstrasse rechtsseitig und fahren nun den Schotterweg bis zum höchsten Punkt der Strecke; dem Eilumer Horn. Am Eilumer Horn geht es scharf rechts in den Downhilltrail, der uns Richtung Süden führt. Nach der Downhillpaasage fahren wir links und nach 250 m geht es links in einen Trail, der auf einen steilen Schotterweg mündet, der uns wieder auf 303m bringt. Wenn wir den höchsten Punkt erreicht haben folgen wir noch 250 m den Schotterweg und biegen nach rechts ab in einen Trail, der parallel zum Reitlingstal führt. Bei Kilometer 18 kreuzen wir die Hauptstrasse vom Amplebener Berg und fahren über einen Schottweg bergab Richtung Süden. Am südlichen Elmrand angekommen biegen wir links in den Trail, der uns parallel am Elm entlang führt. Bei Kilometer 21,5 kommt der vierte Anstieg, der uns wieder zurück zum Tetzelstein führt. Nach dem ersten Teilanstieg biegen wir rechts ab und müssen ein kurzes Stück in tiefen Havesterspuren fahren ( die li nke Spur ist besser zu fahren). Am Tetzelstein haben wir wieder über 300 m ü.N.N. erreicht und die Tour ist noch nicht zu Ende. Wir fahren hinter der Gaststätte in den nächsten Downhilltrail, der die Langeleber Strasse kreuz und nach ca. 3 Kilometer die Abfahrt endet. Wir kreuzen die Bundesstrasse von Königslutter und fahren die Aspaltstrecke zum Sendeturm  und biegen links ab. Bei Kilometer 30,4 geht es rechts in einen Trail, der kurz einen Schotterweg kreuzt und in den zweiten Teil mündet. Bei den beiden Trails kann man mit schweren Boden rechnen, aber an der Bundesstrasse endet die Challange.

Die Challange ist für alle gedacht, die Spaß am MTB haben, ob Freizeitfahrer oder ambitionierter Sportler. Für den einen zählt die Herausforderung und man möchte nur finishen, die anderen wollen sehen was in einem steckt und ihre Zeit verbessern. Unter dem Profilbild der Strecke im IBC könnt ihr ja eure Eindrücke schildern und ggf. eure Zeiten angeben, damit andere sehen was auf der Strecke machbar ist. Man soll alles nicht zu ernst sehen und als erstes zählt der Spaß.

Viel Spaß bei der Braunschweiger Sommerchallange 2018

 

Da es sich ja um eine Challange handelt kann man seine Zeit unter nachfolgenden Link posten.

https://fotos.mtb-news.de/p/2275469

Sportlicher Gruss vom Oberhutzel


0.0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top