addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Donnersberg-Runde

97 km Distance
1,140 m Ascent
1,140 m Descent

(0 ratings)

Am Pfingstmontag habe ich mir eine Runde um den Donnersberg mit dem Koga Myata gegönnt. Ich war zunächst auf der B420 bis Obermoschel unterwegs und bin dann links in Richtung Rockenhausen abgebogen. Vor vier Jahren bin ich fast die gleiche Runde schonmal gefahren. Im Unterschied zu damals bin ich dieses mal nicht über Rockenhausen gefahren, sondern habe es links liegen lassen und bin nach Imsweiler geradelt. Von hier aus ging es zunächst Richtung Winnweiler, bin dann aber nach Imsbach und dann weiter  nach Langmeil. Nun ging es über Steinbach nach Dannenfels. Bis hierher lief es eigentlich ganz gut, aber jetzt hatte ich eine Schwächephase und habe kurz hinter Steinbach, an einem Rastplatz, halt gemacht und mich ein wenig ausgeruht. Die Zeit habe ich genutzt, um die Landschaft zu genießen. Dabei musste ich mal wieder feststellen, in welch privilegierter Gegend ich lebe. Nach ein paar Minuten gings dann weiter nach Dannenfels. Nun fuhr ich nach Kirchheimbolanden und von hier aus in Richtung Zellertal und bin dann nach Ilbesheim abgebogen. Dabei wurde ich von einer geänderten Straßenführung überrascht. Ich hatte mit einem kleinen, aber anstrengenden Stich gerechnet der, erst recht nach den bereits zurückgelegten Anstrengungen, weh tut. Erlebt habe ich eine etwas verschobene Abzweigung nach Ilbesheim, die auch um einiges flacher und damit leichter war als früher.  Jetzt fuhr ich über Freimersheim und Wahlheim nach Alzey. Zum Schluss fuhr ich über Wendelsheim und Wonsheim nach Hause.

Die Distanz von knapp 100km habe ich in ca. 4 Stunden.  Da es eine Trainingsrunde werden sollte, habe ich versucht, soweit wie möglich mit einer Trittfrequenz von ca. 80 Umdrehungen pro Minute in der Ebene zu fahren, was mir einigermaßen gut gelungen ist. Die Durchschnittsgeschwindigkeit betrug dabei knapp 25 kmh hat mich positiv überrascht.


0.0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top