addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Rund-Radtour am Inn: Mühlheim-Obernberg-Ering

35 km Distance
0 m Ascent
0 m Descent

(0 ratings)

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Mühlheimer Sportplatz an der Mininger Straße. Entlang der Mühlheimer Ache zum Inn geht's die ersten paar Kilometer noch etwas unspektakulär durch Auwald, bis dann die ersten richtig schönen Ausblicke auf eine wunderschöne Flußlandschaft kommen. Kurz vor der Ortschaft Katzenbergleithen befindet sich links ein Vogelbeobachtungstürmchen, mit einer wirklich tollen Aussicht. In Obernberg geht's dann über die Brücke, hier muß man leider ein Stück Hauptstraße fahren. Nach der Brücke führt eine kleine Schleife dann wieder runter auf den unbefestigten Weg, der dann wieder zum Innufer führt. Die nächsten Kilometer ziehen sich jetzt etwas, auf einem kerzengeraden Dammweg. Anfangs hat man noch die schöne Aussicht, aber dann versperrt der Auwald die Sicht auf den Fluß. Man hat jetzt die Möglichkeit die Hauptstrecke zurück nach Ering auf dem Dammweg zu bleiben,  allerdings zieht sich der Weg einige Kilometer nur geradeaus und wird dann etwas langweilig. Etwas abwechslungsreicher ist deshalb vielleicht der Umweg durch die Dörfer und Felder. Beim Stauwerk Ering-Frauenstein kommt man dann wieder über den Inn, hier lohnt sich eine Einkehr im wunderschönen Biergarten der Burgschänke Frauenstein. 

 


0.0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top