Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Route Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D-Routenvorschau Sturzerkennung Premium Support

Radwege und Routen in und um

Andalusien

Finde die für dich richtige Radroute durch Andalusien, wo es 37.590 Fahrradrouten zu erkunden gibt. Die Routen, die du hier am häufigsten findest, sind vom Typ Hügelig oder Aufwärts. Die meisten Fahrer besteigen ihre Räder in den Monaten März und Mai, um hier zu fahren.

Finde Fahrradrouten in Andalusien:

Flache Routen | Hügelige Routen | Routen bergauf | Routen bergab | Kurze Ausfahrten | Lange Touren | Bestbewertete Routen

3.281.917 km
Erfasste Wege
37.590
Radrouten

Ausgewählte Fahrradrouten in und um Andalusien


Sevilla

Sevilla liegt im kulturellen Herzen von Andalusien und ist für vieles bekannt: Flamenco, Stierkämpfe, Tapas – und seit neuestem auch fürs Radfahren! Laut Copenhagenize Index belegt die südspanische Stadt den beeindruckenden zehnten Platz auf der Liste der fahrradfreundlichsten Städte der Welt. Gleich hinter . Diesen Erfolg hat Sevilla dem Bau einer vom Straßenverkehr größtenteils abgetrennten Radinfrastruktur zu verdanken. Insgesamt 10.000 km lang sind die neuen Radwege. Das öffentliche Fahrradverleihsystem Sevici beträgt zudem mehr als 250 Stationen und wird von Einwohnern und Besuchern gleichermaßen angenommen. So kann man sich jederzeit auf den Sattel schwingen und zum prächtigen Acázar Palast oder dem Aussichtsturm La Giralda radeln.

Ronda

"Nichts in Spanien ist verblüffender als diese wilde und bergige Stadt,” sagte angeblich schon der deutsche Dichter Rainer Maria Rilke. Auch amerikanische Schriftsteller wie Ernest Hemingway und Orson Welles ließen sich von der Schönheit Rondas und ihren Stierkampf-Traditionen verzaubern. Die Stadt liegt 100 km westlich von Málaga und 750 m über dem Meeresspiegel. Die berühmte Puento Nuevo Brücke krönt eine Felsschlucht und gilt als bauliche Meisterleistung. Der Ausblick von hier ist natürlich fantastisch. Wer das Umland per Rad erkunden möchte, fährt Richtung Osten zum El Torcal Nationalpark oder in den Süden zum Sierra de las Nieves Park.

TransAndalus

TransAndalus ist eine ringförmige Fernradroute, die durch alle acht Provinzen Andalusiens führt. Die Etappen wurden zwar von Radfahrern für Radfahrer definiert, die Gebirgsrouten sind trotzdem als sehr anspruchsvoll einzustufen und weit nicht für jedermann geeignet. Auf einer Strecke von 2000 km gestaltet sich die Route als unglaublich eindrucksvoll und abwechslungsreich. Radler können an jedem beliebigen Punkt der Rings ein- und aussteigen, unterwegs die Städte besichtigen oder diese in ländlichen Gegenden umfahren. Die Beschilderung ist nicht einheitlich oder verlässlich vorhanden, daher empfiehlt es sich, mit Hilfe von GPS Karten zu navigieren. Am besten recherchiert man TransAndalus derzeit auf der Webseite des selben Namens.

Sierra Nevada

Mit ihrem breit gefächerten Angebot an Rad- und Geländewegen gilt die Sierra Nevada als wahres Paradies für Mountainbiker. Der Sierra Nevada Bike Park allein hat schon 4 Abfahrten mit insgesamt über 20 km Länge zu bieten. Road Biker auf der Suche nach einer besonderen Herausforderung im Sierra Nevada Gebirge kommen hingegen am Pico de Veleta auf ihre Kosten. Die vielleicht anspruchvollste Rennrad-Tour der Region beginnt mit einem täuschend sanften Anstieg aus der Stadt Granada. Nach 40 km auf Europas höchster Straße lässt man das lokale Skigebiet und damit auch asphaltierte Wege hinter sich. Auch das Wetter kann sich auf dieser Höhe rasch und dramatisch ändern: die letzten Meter trägt man das Rad. Doch wer es bis auf die 3394 m geschafft hat, vergisst dieses Erlebnis niemals!

Huelva, Málaga, Granada, Cadiz

Es gibt in Andalusien auf zwei Rädern so viel zu entdecken, dass jede dieser Städte als Ausgangspunkt gut geeignet ist. Kulturbegeisterte besuchen das einzigartig eindrucksvolle Alhambra in Granada, den Karneval in Cadiz und das Picasso Museum in Málaga. Ein Naturerlebnis bietet hingegen der Moret Park in Huelva. Im größten städtischen Park Andalusiens gibt es naturbelassene Gebiete, alte Obstgärten, Wälder und einen See. Unvergesslich schön natürlich auch eine Fahrt entlang der Costa del Sol mit ihren vielen Sandstränden.