addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-enter arrow-left arrow-right arrow-up-right ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Radwege und Routen in und um

Estland

Finde und erstelle die besten Radrouten in Estland mit dem Radroutenplaner: Estland ist ein Radfahrerparadies, in dem begeisterte Radler den Sonnenaufgang über Sümpfen beobachten, historische und kulturelle Orte im Landesinneren besuchen, einsame Fahrten durch den Wald genießen und in den frühen Morgenstunden zwitschernden Vögeln lauschen können. Das Land kann innerhalb einiger Tage durchfahren werden, man kann aber auch stattdessen die Radwege entlang der Küste nutzen und die Aussicht auf das Meer genießen.

Finde Fahrradrouten in Estland:

Flache Routen | Hügelige Routen | Routen bergauf | Routen bergab | Kurze Ausfahrten | Lange Touren | Bestbewertete Routen

270.270 km
Erfasste Wege
931
Radrouten
1,3 Millionen
Einwohner

Highlights

  • Wenn man Estland im Februar besucht, sollte man unbedingt die Süßspeise Vastlakukkel, ein weiches Weizenbrötchen mit Schlagobers, dass zu Vastlapäev gegessen wird. An diesem Feiertag wurde durch Rodeln bestimmt, wie gut die Ernte dieses Jahr sein würde - je weiter man rodelt, desto besser.

  • In dem Kakerdaja-Sumpf im Kõrvemaa Naturreservat kann man auf Bretterwegen durch die ruhige Natur spazieren. Hier gibt es auch einen Teich, in dem man schwimmen kann. Allerdings hat dieser eine gruselige Geschichte: Hier haben die Esten früher Menschen für ihre Götter geopfert.

  • Tallinns Stadtmauer entlangschlendern und auf dem von Kaufmannshäusern umrundeten Stadtplatz einen Kaffee trinken.

Tipps

  • Die Eurovélo-Routen 10, 11 und 13 führen durch Estland. Route 10 führt die estnische Küste entlang und verläuft auch über die Inseln Muhu, Saaremaa und Hiiumaa, während Route 11 durch das Land kreuzt und Route 13 den Verlauf der Eisernen Vorhangs abfährt.

  • Wer möchte, kann in einer von Estlands vielen Radwettberweben teilnehmen. Beim Tartu Rattaralli, dem größten Radevent in Osteuropa, sind die Hälfte der Teilnehmer Kinder, während der jährlich stattfindende Mulgi Radmarathon durch eine südestonische Stadt führt.

  • Estland ist sehr flach, und solange man sich nicht auf den Hauptstraßen bewegt, ist auch nicht viel Verkehr auf den Straßen. Aufgrund der niedrigen Bevölkerungsdichte (28 Einwohner pro Quadratkilometer) kann es sein, dass man komplett allein unterwegs ist.

Erkunde andere Fahrraddestinationen

Finde heraus, wo andere Menschen fahren

Region

Griechenland

Region

Argentinien

Region

Falklandinseln

Region

Portugal

Region

Irland

icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top