Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D-Routenvorschau Sturzerkennung Premium Support

Radwege und Routen in und um

Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Finde und entdecke die besten Fahrradrouten durch Mazedonien online mit dem Fahrradroutenplaner: Mazedonien liegt in Südosteuropa, im Zentrum der Balkanhalbinsel. Die Landschaft zeichnet sich durch massive Berge, die von weiten Tälern und Tiefebenen durchschnitten werden, aus: Ein Land, geprägt von Bergen und Seen, von weiter Natur, das durch die geringe Bevölkerungsdichte über umso mehr ländlichem Charme verfügt. Mazedonien eignet sich mit seinen schier endlosen Trails und kaum befahrenen Straßen sowie mit viel Kultur aus der Zeit der Römer, Zaren und Osmanen perfekt, um mit dem Fahrrad erkundet zu werden.

Finde Fahrradrouten in Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien:

Flache Routen | Hügelige Routen | Routen bergauf | Routen bergab | Kurze Ausfahrten | Lange Touren | Bestbewertete Routen

616.015 km
Erfasste Wege
6.039
Radrouten
2,1 Millionen
Einwohner

Highlights


  • Der Ohridsee besticht durch sein kristallklares Wasser. Neben dem See bietet die malerische Stadt reichlich Sehenswertes: ein römisches Amphitheater, die Kirchen St. Sophia und St. Clement und die Festung von Zar Samuil kann man während eines Radausflugs in die Umgebung entdecken.

  • Es gibt in Mazedonien sehr schöne Bergstrecken, wie die Passstraße zwischen Ohrid- und Prespasee und die Straße durch den Mavrovo-Nationalpark im Westen des Landes.

  • Golem Grad (die Schlangeninsel) ist ein Naturschutzgebiet und beherbergt seltene Pflanzen. Sie ist reich an Kräuter- und Tierarten, von denen einige nur auf der Insel und sonst nirgendwo auf der Welt vorkommen. Darüber hinaus gibt es archäologische Stätten mit architektonischen Überresten von dem 4. bis 19. Jahrhundert auf der Insel.

Tipps


  • In Skopje befindet sich der größte Basar des Balkans. Unbedingt frisches Obst dort kaufen und genießen.

  • Der mazedonische Wein schmeckt sehr gut und ist zudem sehr günstig. Ihn jedoch außerhalb des Landes zu finden ist schwer, Grund genug, um ihn vor Ort zu probieren.

  • Die offizielle Währung ist der mazedonische Dinar, die meisten Geschäfte sind aber gerne dazu bereit, Euros zu akzeptieren.

Erkunde andere Fahrraddestinationen


Region

Litauen

Region

Österreich

Region

Zypern

Region

Spanien

Region

Andorra