addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open eye-hide compass search-map download-app phone-shield

whs-dreiherrenstein-gr.iberg-kl.iberg-auwallenburg-sm-whs

58 km Distanz
880 m Aufstieg
880 m Abstieg

(1 Bewertung)

Start/Ende: Bahnhof Wernshausen

Dauer:  >= 3,5 h

vom Bahnhof ging es über den neuen Radweg (dürfte bald geteert werden juni.2011) Richtung Breitungen. In Breitungen fährt man ein paar meter auf der Strasse um dann im Borntal auf den Rundwanderweg zu gelangen.

Von da aus geht es fast nur bergauf wobei der Untergrund von Schotter, Feldwegen, und Sandstein mit weichem Sand reicht. Nachdem man überhalb von Truseltal (Sportplatz) die Deponie durchquert hat kommt ein kleiner aber feiner Anstieg der so manchen vom Sattel holt :) Wurde der Anstieg bewältig geht es kurz in den Wald.

Nach einer erneuten Strassenueberquerung biegt man links hoch richtigung drei-herrenstein ab um zum iberg zu kommen.  Natürlich geht es auch hier weiter nur bergauf :) Hat man den ersten Anstieg hinter sich gebracht, kann man den Ausblick über das WerraTal geniessen oder einfach einen der vielen Wegweiser folgen und rad fahren hehe

Nach dem man auch Brotterrode seitlich umfahren hat (kommt an dem Skiaufzug vorbei) kommt der schöne Teil der Tour.  Man kann sich auf dem Weg zum Iberg auf zwei drei Anstiegen richtig gut verausgaben. Zwischendurch sind auch kleine Abfahrten auf denen man richtig gas geben kann, falls nicht zu viele Wanderer unterwegs sind. Achja natürlich kommt man auch an DreiHerrenStein vorbei...

Auf dem Iberg angekommen, können die Flüssigkeitsreserven wieder aufgefüllt werden :) Wer eine Bratwurst essen will, dem würde ich eher den kleinen IBerg empfehlen. Dort wird mit Holzkohle und nicht mit Gas gegrillt. Wir sind ja schliesslich in TH und da grillt man mit Kohle *G*

Nach dem kl. Iberg fährt man noch ein paar km auf dem Rennsteig bevor man nach rechts abiegen muss um auf dem Mommelstein-Radweg zu gelangen. ( da fehlt ein eindeutiger Hinweis/Schild :( )

Auf dem Mommelstein Radweg geht es ohne zu grosse Anstrengungen und teilweise recht zügig ( >50 km/h kein Thema ) Richtigung Auwallenburg. Ab hier ändert sich der Untergrund in einen fein asphaltierten Radweg der fast bis nach Whs nicht mehr unterbrochen wird.

wünsche allen viel Spass auf der Tour.


5,0
(1)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Neuigkeiten