addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Kössern – Altenburg – Gera – Jena – Erfurt

193 km Distanz
1.100 m Aufstieg
980 m Abstieg

(1 Bewertung)

Vom Campingplatz erst mal wieder nach Kössern, an der Mulde etwas flussaufwärts bis zum Zusammenfluss der beiden Mulden. Hier über die Freiberger Mulde um dann der Zwickauer Mulde nach Colditz zu kommen. Von Colditz ging es erst mal nach Geithain und dann weiter über die verschiedensten Wege wie die Autobahntrasse, welche sich noch im Bau befindet, nach Kohren-Sahlis. An der Burg Gnandstein vorbei sowie einige Dörfer nach Altenburg in Thüringen. Altenburg ist das Ende oder auch Anfang der Thüringer Städtekette. Auf dem Radweg durch Mockern und Saara erreicht man die kleine Stadt Schmölln. An der Burg Posterstein vorbei und durch Ronneburg geht es durch den BUGA-Park nach Gera rein. In Gera ging es immer an der Weißen Elster flussabwärts durch Bad Köstritz bis kurz hinter Silbitz. Bei Hartmannsdorf verlässt man die Elster in Richtung Westen. Immer dem Wasserlauf der Rauda folgen und an einige Mühlen vorbei gelang man nach Bad Klosterlausnitz. Bei Hermsdorf die Autobahn A9 überquert und ab Schleifreisen durch den Zeitzgrund nach Stadtroda. Durch einige Dörfer ging es nach Jena, vorbei an Lobeda. Ab hier nur noch über mir bekannte Straßen und Wege. Wie Großschwabhausen und Mellingen nach Weimar, weiter über Tröbsdorf, Hopfgarten und Vieselbach nach Hause.


1,0
(1)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top