addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open eye-hide compass search-map download-app phone-shield
Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D-Routenvorschau Sturzerkennung Premium Support

Rundkurs Warendorf- Füchtorf - Sassenberg - Warendorf

33 km Distanz
20 m Aufstieg
20 m Abstieg

(0 Bewertungen)

Rundkurs Warendorf – Füchtorf – Sassenberg – Warendorf

Ca. 35 km

 

„Richtung Norden, immer geradeaus“ – so könnte man sagen, geht diese Tour.

Auf der ca. 35 km langen Strecke haben Sie ein Ziel, das in den Sommermonaten bei den Radfahrern sehr beliebt ist: das Hofcafé „Tüsken de Eeken“ östlich von Füchtorf.

 

Start und Ziel ist der Marktplatz  (Wegepunkt 1) in Warendorf:

folgen Sie der Emsstraße über die Dreibrückenstraße und Dr. Rau-Allee  über ca. 3,5 km. An der Wegstrecke sehen Sie rechts das große Gelände der Sportschule der Bundeswehr. Kurz dahinter biegen Sie nach rechts nach Gröblingen ab.

Über beschauliche Wege geht es auf gut ausgebauter, asphaltierter Strecke bis nach Füchtorf um kurz danach die Doppelschlossanlage Harkotten (Wegepunkt 2) vor sich liegen zu sehen. Sie können die Anlage nur von außen besichtigen, aber ein Abstecher lohnt wirklich.

Nun ist es nicht mehr weit zum Pausenziel „Tüsken de Eeken“ (Wegepunkt 3) – der Biergarten erwartet Sie schon.

Gut gestärkt geht auf die Rückfahrt diesmal durch das Ravensberger Land. Quer durch Felder verläuft die Strecke auf verfestigtem Untergrund, aber nicht immer auf asphaltierter Strecke. Bald taucht der Feldmarksee (Wegepunkt 4) in Sassenberg vor Ihnen auf. Im Sommer ist das dortige Freibad ein beliebter Treffpunkt.

Die Sassenberger Eisdiele an der Kirche St. Johannes ist immer eine kurze Pause wert! Den letzten Teil der Strecke folgen Sie dann dem Tatenhauser Weg, der Sie zur Ems bringt. Folgen Sie dem Flusslauf  und bald ist der Emssee (Wegepunkt 5)  in Warendorf erreicht. Nun ist es nur noch ein Katzensprung zum Marktplatz, wo Sie zahlreiche Gastronomen zum Verweilen einladen.  

Leicht zu fahren, auch für Kinder

 

 


0,0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Neuigkeiten