Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D-Routenvorschau Sturzerkennung Premium Support

Route 1

27 km Distanz
850 m Aufstieg
851 m Abstieg

(1 Bewertung)
Tour 1 „Trailsüchtig“ Monte Spina und Red Wall Valley : Start in Sexten/Moos  über die Forststrasse Richtung  Nemes Alm, ca. 5 km kurz vor der Hütte links abbiegen  verläuft ein breiter jedoch im zweiten Stück sehr ausgewaschener Weg zum Kniebergsattel/Passo Silvella . Am Passo Silvella  angekommen, folgt ein anstrengendes Schiebestück  links über die Schotterfelder des Knieberges der Höhepunkt: der berühmte Monte Spina Trail. Wie ein Scheitel zieht sich dieser auf dem Wiesenrücken knapp sieben Kilometer gegen Süden. Somit balanciert  man direkt auf der Landschaftsgrenze dahin, und man kann sich kaum satt sehen:  Rechts staffeln sich die versteinerten Dinosaurier der Dolomiten in den Horizont; links residiert der majestätische Crode dei Longerin. Es scheint, als wolle der Trail niemals enden, und auch die Filmrolle der Dolomitentürme spult immer weiter ab. Von Dosoledo über die Valgrande  zum Kreuzbergpass wartet noch einmal ein harter Brocken für die mittlerweile müden Waden. Doch die in der  am Nachmittag tief stehenden Sonne  grün schimmernden Wiesen entschädigen  für die Mühe. Am Kreuzbergpass angekommen  gilt es  die letzte Hürde zu meistern, denn jetzt fehlen nur mehr 300 Höhenmeter auf die Rotwandwiesen. Auf dem schönen Weg durch die Lärchenwälder gilt es nochmals alle Reserven zu mobilisieren, auf den Rotwandwiesen angekommen  genießt man  die im Abendlicht leuchtenden Bergspitzen. Die finale Abfahrt über das Red Wall Valley , über einen flowigen  Trail ins Fischleintal belohnt die Strapazen des Tages.  

5,0
(1)