addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

New Normrunde II "Droote"

21 km Distanz
40 m Aufstieg
30 m Abstieg

(1 Bewertung)

Gut Teil zwei der ursprünglichen New Normrunde, hier mal mit zwei Alterativen.

Die erste wäre sich die Ortsdurchfahrt "Kerstheide" zu sparen, wo die Streckenbeschaffenheit eher mau ist. Dazu geht es bsi zum Ende der "Sandbochumer Straße", Durchfahrt des Selbachparks, dann weiter über die "Kamener Straße" mit dem Anschluss wie gehabt.

Über die "Alte Landwehrstraße" würde ich meiden wie die Pest. Ist eine Landstraße ohne jeglichen Randstreifen und die PKW Bullen geben dort Gas wie Azte.

Die zweite Alternative wäre, nach Kaiserau vor dem bahnübergang kurz durch den Busch, wo ein Trampelpfad ist. Jener ist aber nach Feuchteinflüssen eher was für Grobstollenreifen.

Der endet in der "Plaßstraße", einer Sackgasse, die wohl wenig befahren ist. Man durchfährt dann DO-Kurl, stößt erst auf die "Kurler Straße" und über die "Greveler Straße" geht es dann durch DO-Scharnhorst. Dort kommt man dann wieder auf dei "Flughafenstraße" welche weider einen gut machbaren Randstreifen" Schutzstreifen bietet.

Einzige Ausnahme, die Überführung über die Gleise.

Aber die "Flughafenstraße" bietet weider Anschluss an die ursprüngliche Route via der "Hannöverschen Straße".


2,0
(1)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top