addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-enter arrow-left arrow-right arrow-up-right ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Rund um West-Berlin (Mauerweg RR)

140 km Distanz
250m Aufstieg
240m Abstieg

(0 Bewertungen)

In Lichtenrade läßt sich die Strecke gut abkürzen, in dem man nicht links in den Kirchhainer Damm einbiegt sondern geradeaus durch die Horstwalder Straße fährt. Ganz mutige können aber auch in Roter Dudel rechts auf einen Feldweg abbiegen, der tatsächlich mit einem halbbeschrankten Bahnübergang gesichert ist.

In Zehlendorf/Düppel/Dreilinden ist der Mauerweg (Königsweg) nicht RR-tauglich, deshalb die südliche Umfahrung. Die Abstecher entlang der Stammbahn sind teilweise für gar kein Rad geeignet - aber ein paar Meter kann man ja auch ruhig mal schieben. Hier lohnt es sich ganz besonders...

In Griebnitzsee haben einige asoziale Grundstücksbesitzer(innen) den Uferweg gesperrt, vermutlich muß man einen Umweg fahren. Die Rosa-Luxemburg-Str hat einen schönen Namen, ist verkehrsarm und man nimmt auch noch einen fluffigen Hügel mit.

(IMHO sollte die Stadt Potsdam die vermutlich rechtswidrige Sperrung des Uferwegs mit dem Verkauf der Karl-Marx-Str an einen Investor kontern, der den reichen Säcken die Zufahrt zu ihren Grundstücken dann ebenfalls mal sperren könnte. Wenn sie sich aufs Wegerecht berufen, müssen sie es selber wohl auch einhalten.)

 

 

(cloned from route 130714)


0,0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top