addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-enter arrow-left arrow-right arrow-up-right ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Dillstädt -Suhl - Schneeberg - Tachbach - Dillstädt

59 km Distanz
1.130m Aufstieg
1.130m Abstieg

(0 Bewertungen)

um Höhenmeter ging es auch heute vorrangig-erst auf der Höhe neben der A 71 zum Schorn-dann das Seßlestal runter nach Dietzhausen-dann im Wald nach Mäbendorf (Alternative zum langweiligen Radweg)-ab Heinrichs wurde es heftig-im Heiligenland neben der A 73 steil bergauf-weiter oben über 500 m lag noch Schnee-da war es zum Glück nicht mehr so steil-dann runter zum Sehmar und drüben den Schotterweg neben dem neuen Gewerbegebiet hoch zur autobahn-daneben weiter und dann runter zum Ortsende Neundorfs-jetzt den "Fußweg" hoch zum Friedberg-weiter zum Sommerberg-Gewerbegebiet und dann zum Schönen Platz-im Dreisbachtal bergab, bis es links wieder hoch ging zur Langen Bahn-auf Schnee zum Schneeberg hoch geklettert-jetzt den Höhenweg entlang-aber der war tief-zweimal bin ich stecken geblieben-also links runter nach Grub-damit hatte ich auch genug-runter zur Tachbachsmühle und auf der Straße über Marisfeld heim


0,0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top