addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Rund um den Storkower See

20 km Distanz
20 m Aufstieg
20 m Abstieg

(0 Bewertungen)

Die Tour begann mit unserem Bimobil in Storkow an der Behindertentoilette. Die Aufzeichnung der Strecke bis in den Wolfswinkel hatte aber nicht geklappt, das wurde nachgezeichnet. Die Strecke fuhr sich gut, fester Fahrweg, tw. wenig befahrene Straße bis nach Wendisch-Rietz. Zurück wollten wir einen Streckenabschnitt der "Didi-Senft"-Strecke, die als Teufelstour ausgeschildert ist, fahren. Leider führte diese in den Wald und dann zu einem Knüppeldamm, hier als Fußweg ausgeschildert, der von uns nicht befahrbar war. Wir fuhren zurück und dann auf anderen Waldwegen weiter, die mit normalem Fahrrad sicher gut zu befahren sind. Mit dem Bimobil braucht man aber breitere Wege, die Fahrt war sehr mühsam. Dieser Mangel der Wegbeschreibung wurde dem Tourismusbüro mitgeteilt.

In Storkow stärkten wir uns in Nettis Speisekammer.


0,0
(0)


icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top