addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open

Mein Stammtrail mit viel Grün

38 km Distanz
490 m Aufstieg
490 m Abstieg

(2 Bewertungen)

Ausgangspunkt ist,wie häufig, der Parkplatz beim Aldi-Markt in Voerde. Dann kurz über die Feldstraße zur alten Bahntrasse nach Breckerfeld. Ab hier wird es grün. Dieser Trasse mit kurzen Unterbrechungen bis zum Brauck unterhalb der Breckerfelder Mühle folgen.Ab hier führt ein kurzes Stück Radweg parallel zur Straße in die Ortsmitte. Ich umfahre den engen Ortskern ab Kreisel lieber über den Westring bis zur Sparkasse, ist aber Geschmacksache. Danach geht es bergan weiter in Richtung Wengeberg, teilweise ist auch hier ein Radweg ausgewiesen. Oben angekommen geht es dann auf der Landstraße bis Halver-Grünenbaum. Jetzt rechts abbiegen und über Vormbaum und Niedervahlefeld weiter Richtung Kamscheid. Vor Kamscheid rechts abbiegen und auf das Windrad zuhalten. Weiter durch den Wald immer bergab bis zum Vorstaubecken Osenberg. Dort über den Damm und dann rechts abbiegen. Kurz dahinter geht es wieder bergauf über Stock und Stein! weiter durch den Wald und dann an Wellerhausen vorbei Richtung Born. Vor dem Hof bitte unbedingt die Schilder beachten, der Radweg geht vom Hauptweg rechts über einen schmalen Pfad: Nicht geradeaus fahren, der Hofbesitzer mag das nicht wirklich und weist mit einem Schild darauf hin.Hinter Böckel dann an der Ennepetalsperre der Straße folgen. Dann über die Sperrmauer und weiter durch das reizvolle Tal der Ennepe fahren. Ich bevorzuge es, in Altenvoerde nicht über die Loher Straße, sondern über die etwas weniger LKW befahrene Milsper nach Voerde zu fahren. Dann durchs Dorf und schon sind wir wieder am Ausgangspunkt angekommen.


5,0
(2)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Neuigkeiten