addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open eye-hide compass search-map download-app phone-shield
Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D-Routenvorschau Sturzerkennung Premium Support

Gaschurner Trail-Runde

25 km Distanz
1.234 m Aufstieg
1.217 m Abstieg

(1 Bewertung)

"Klein, aber fein." Oder "Kurz und Knackig." So könnte man diese Tour in wenigen Worten beschreiben.

 

Wir starten in Gaschurn und folgen am Spar vorbei erst einmal dem Radweg in Richtung Sankt Gallenkirch / Schruns. Nach einem kleinen Tunnel fahren wir links über den Parkplatz vom Mountain Beach auf einen kleinen Trail am Bach entlang. Irgendwann biegen wir dann nach links ab über eine Brücke und dann gleich wieder rechts. An einer Trinkwasserstelle kommen wir auf einen weiteren schönen Trail entlang der Ill, bis wir auf eine Straße treffen, der wir ersteinmal bergauf folgen. Auf besfestigten Wegen geht es nun in Serpentinen hoch zum Brunella Wirt, bevor es etwas abflacht und dann teils trailig und phasenweise technisch anspruchsvoll weitergeht zur Alpe Nova. Wer will kann sich hier für den letzten Teil des Anstiegs stärken. Denn mit Anstiegen von phasenweise über 20 Prozent wird dieser Teil kein Zuckerschlecken. Oben angekommen gibt es dafür ein schönes Panorama und auch hier nochmal die Möglichkeit, sich in der Nova Stoba zu stärken.

 

Die "Abfahrt" beginnt erstmal mit einem ebenen bzw. leicht ansteigendem Trail, auf der Karte gekennzeichnet mit S2, aber wirklich leicht zu fahren. Hier sind allerdings einige Fußgänger unterwegs, auf die man achten sollte.

Dann, nach etwa 700 Metern beginnt die eigentliche Abfahrt. Hier wird es eng und verblockt; die Spitzkehren zwingen eventuell zum Absteigen.

Irgendwann kommen wir dann an einer Ansammlung von Hütten an und biegen nach links auf die Forststraße ab und einige hundert Meter später wieder rechts. Bald wird aus dem Weg wieder ein Trail; diesmal wird es noch etwas anspruchsvoller - die Wurzeln machen ein S3  bis S4 draus. Wer mag, kann diesem Trail bis ins Tal folgen, wir biegen aber bald links ab und drehen eine Schleife um die Versettla Mittelstation mit ein paar Wiesentrails.

Wieder im Wald folgen wir ein paar sehr schönen, teils fast schon flowigen Trails ins Tal.Zwischendrin kommen wir nochmal auf die Fahrstraße und wer S3 oder S4 nicht fahren kann und auch nicht schieben möchte, der sollte auf dieser bleiben, denn mit ein paar engen Treppen wird's nochmal technisch. Die letzten Meter können dann wieder entspannt ins Tal gerollt werden.

 

 

Hinweis: Die Strecke ist mit S3-Skills fast vollständig zu fahren, aber ab und zu wird man trotzdem kurz schieben oder tragen müssen.

Keine Gewähr darauf, dass alle Wege mit dem MTB befahren werden dürfen.


5,0
(1)