addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open eye-hide compass search-map download-app phone-shield

6 Pitigliano - Sovana - Saturnia - Manciano

54 km Distanz
910 m Aufstieg
890 m Abstieg

(2 Bewertungen)

Heute geht es in stetem Auf und Ab durch die stille, schöne Tuff-Landschaft. Die vielfältigen Spuren der Etrusker begleiten uns auf der ganzen Strecke. Nach dem putzigen Dörfchen Sovana  fahren wir an prächtigen Etruskergräbern vorbei (und werfen vielleicht einen kurzen Blick hinein) und nach einigen Höhenmetern erreichen wir die warmen Quellen von Saturnia, die bei jedem Wetter ein Bad wert sind. Ein kleiner Wasserfall hat hier sinterartige Becken mit warmem Wasser geschaffen, in denen man kostenfrei baden kann.  2 lange, aber nie zu steile Anstiege sind zu bewältigen, so dass sich über den Tag fast 1.000 Hm aufsummieren. Am Ende erreichen wir das Städtchen Manciano, das im Gegensatz zu den vorherigen unspektakulär ist. Aber es hat ein nettes Eigenleben und eine der besten Trattorien, die ich in der Toskana kenne. Und da gehen wir dann völlig verdient nach der Tour hin!


5,0
(2)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Neuigkeiten