addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract google facebook email eye-open

Fahrt aufs Hocheck über Kiefersfelden, Schopperalm, Rechenau, Mühlau

21 km Distanz
640 m Aufstieg
640 m Abstieg

(1 Bewertung)

Sehr schöne Route, aber nicht unbedingt für ängstliche Anfänger*innen. Wer aber auch mal den Mut hat ein Stückchen zu gehen, erlebt eine sehr schöne Tour mit allem drum und dran. Ich selbst bin Anfängerin mit der notwendigen Vorsicht. Nehmt eine Karte auf jeden Fall mit. Nach der Schopperalm geht es relativ logisch weiter bis man ein eine Weggabelung kommt, hier den rechten Abzweig nehmen Ri Rechenau. Dort aufpassen, bei den Häusern geht es links zum offiziellen MTB Weg und rechts auf dem Wanderweg der keine offizielle MTB Strecke ist. Hier gibt es ein sehr steiles Teilstück. Zwischen dem Wegstück nach dem Wallerhof (an dem man nicht vorbei fährt, sondern sich rechts hält) und dem Hocheck liegen Tannen über dem Weg, einfach dem schon entstandenen Weg hindurch folgen. Nach der Fahrstrasse geht es auf engen und unbefestigten Wegen weiter, hier liegen auch einige Bäume im Weg, über die muss man das Rad ggf. drüber heben. Dann öffnet sich der Wald und man ist kurz vorm Ziel und quert die Skipiste. Am Hocheck Richtung Waldseilgarten und dann dem Weg nach Oberaudorf folgen. 


5,0
(1)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Neuigkeiten
Top