addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Rund um Monte Ceppo, Part 2

39 km Distance
1,540m Ascent
1,290m Descent

(0 ratings)

Fortsetzung von Part 1. Dieser Abschnitt startet in Apricale. Die ersten 600 hm nach Baiardo kann man sich sparen, wenn man gleich dort übernachtet. Die Möglichkeiten sind allerdings begrenzt, und man verpasst eine Nacht in einem herrlichen alten Städtchen mit engen Gassen.

Der gleichmäßige Anstieg nach Baiardo setzt sich dann den Monte Ceppo hinauf mit zunehmender Steigung fort, im oberen Teil hat man von 1500 m Seehöhe faszinierende Blicke auf die umgebenden Berge, die Küste und das Meer.

Nach einem kurzen, fast ebenen Stück um den Gipfel des Monte Ceppo herum kann man das Rad bis zurück nach Molini di Triora bequem rollen lassen, ohne ein weiteres Mal treten zu müssen (1000 hm abwärts).

Abgesehen von häufigen Straßenschäden ist die gesamte Strecke asphaltiert und problemlos zu befahren, andere Radfahrer und Autos sind eher eine Seltenheit.


0.0
(0)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top