addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-enter arrow-left arrow-right arrow-up-right ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Tag 1 - Etappe 3

29 km Distance
110m Ascent
110m Descent

(0 ratings)

Charakteristik:

- Anfangs einige Steigungen und Abfahrten, später flach.

- Fast ausschließlich Asphaltierte Straßen und Wege.

-  Einige kleinere Ortschaften, sowie Donauwörth werden passiert.

Bei der T-Kreuzung in Marxheim links der St2215 folgend muss man zunächst drei kleine Steigungen mit anschließenden Abfahrten überwinden. Nach Altisheim flacht die Routenführung aber ab. Entlang der St 2215 fährt man über Zirgesheim nach Donauwörth ein. Hier muss besonders auf die Ausschilderung geachtet werden. In der Altstadt führt der Radweg an diversen Eisdielen und Bäckereien vorbei, wo eventuell geschwächte Teile kurz etwas zu sich nehmen können. Weiter über die Wörnitz-Brücken führt die Route Richtung Süden und unter der Bahnlinie hindurch. Entlang der Airbus Helicopters Anlagen und unter der B16 hindurch kommt man zur Staustufe Donauwörth, deren Damm man überquert (2. Donauüberquerung) und sich nun etwa 10 Kilometer durch eine hauptsächlich Landwirtschaftlich genutzte Fläche bewegt, die sich durch viele an die asphaltierte Straße anliegenden Bauernhöfe auszeichnet. In Rettingen geht der Radweg links ab, und folgt weiter der Straße durch die Heidenau hindurch und kommt schließlich an die T-Kreuzung an der DLG 23.


0.0
(0)


icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top