addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Von Oriago nach Venedig

17 km Distance
0m Ascent
0m Descent

(8 ratings)

Nach Venedig mit dem Fahrrad -- das klappt! Stand August 2017 gibt es einen neuen, noch nicht ganz fertig gestellten Fahrradweg, der vom Industriegebiet in Mestre über die Brücke nach Venedig führt. Kaum ausgeschildert muss man etwas suchen, bis man ihn gefunden hat. Um allen anderen Radlern die Suche zu ersparen, lade ich den Track hoch.

Er startet kurz hinter Oriago, wo man bequem am Campingplatz übernachten kann, direkt am Brenta-Kanal (der übrigens auch Richtung Padua mit dem Fahrrad sehenswert ist), und endet am Bahnhof in Venedig. Übrigens der einzige Ort in Venedig, wo man mit dem Fahrrad hin darf.

Die Route führt durch das Industriegebiet in Mestre, wo man auch so manchen LKW begenet. Dafür kommt man direkt an der Werft vorbei -- ziemlich imposant. Die Schnellstraße wird kurz tangiert, aber auf einem abgesetzten Fußweg. Wir sind mit unseren Jungs (8 bis 15 Jahre) gefahren, und fanden es dafür ganz tauglich.


5.0
(8)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top