Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D Route Preview Fall Detection Premium Support Route

Silvretta Hochalpenstraße und Arlbergpass

147 km Distance
2,398 m Ascent
2,398 m Descent

(1 rating)
<div class="trackDescription">

Schöne Tour die aber auch ganz schön anstrengend ist. Zu Beginn kann man sich gut einrollen bis dann hinter Partenen die Mautstraße beginnt. 30 Kehres sind bis zum Silvretta Stausee zu bezwingen. Anschließend die Abfahrt nach Pian wo man auf 46 km nichts tun muss außer bremsen (na beinahe jedenfalls).

Ab Pian werden die größeren Ritzel wieder bescfhäftigt. Die Arlberg - Panoramstraße hat ihren Namen nicht umsonst. Zunächst geht es nicht zu steil nach oben, dem Arlbergpass entgegen und man hofft, das könnte so bleiben. Kehrt man dann noch in einem bestimmten Gasthaus in Pettneu ein, wird die Hoffnung noch durch die Wirtin bestärkt, denn sie ist der Meinung es gehe "nur noch 5 km ein bischen hoch und dann nur noch bergab".

So ein bischen Zweckoptimismus schadet nicht, bringt aber auch nichts angesichts der Rampen die sich unmittelbar nach St. Anton ins Blickfeld schieben. Mein Navi registrierte hier bis 19% Steigung, durcdhschnitlich auf den letzten Kilometern vor dem Pass 15%. Aber was dann folgt ist aller Mühen wert. 32 km von denen man vielleicht 5 km selber treten muss. Ansonsten ist die Schwerkraft ausnahmsweise auch mal mein Freund. Auf dem Weg über den Arlbergpass passiert man diverse Galerien und Tunnels, ein kleines Rücklicht und/oder Warnweste sind angesichts des doch ziemlich starken Verkehrsaufkommen eine gute Idee.

Auf jeden Fall kann man darüber nachdenken ob man die Strecke nicht im Uhrzeigersin fahren möchte, also zuerst den Arlbergpaß erklimmt um dann von Pian zum Sivretta Stausee zu fahren.

</div>

5.0
(1)