Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D Route Preview Fall Detection Premium Support Route

4 Türme Bad Pyrmont - Bodenwerder

67 km Distance
861 m Ascent
858 m Descent

(0 ratings)

Wie der Titel es schon sagt habe ich eine neue Hammerstrecke entdeckt.<br />Sie hat es in sich anspruchsvolle Auffahrten und auf dem Rückweg Downhill zusätzlich viele Wurzeltrails bzw. ein hoher Anteil an Schotterwegen, viele Kurven und ihr könnt auf 4 Aussichtstürme klettern, sofern ihr keine Höhe angst habt.<br />Zuerst Start ist in Bad Pyrmont und es geht als erstes nach Thal anschließend nach Welsede.<br />Vor Welsede biegt ihr rechts Richtung Grohnde, Bodenwerder ab.<br />Hier habt ihr nun eure erste anspruchsvolle Hochfahrt, welche jedoch nur auf Teer ist, daher empfehle ich euch pumpt eure Reifen ordentlich auf ihr könnt später immer noch ablassen.<br />Wie jeder weiß kommt nach einem Anstieg auch eine Abfahrt also nun ab nach Grohnde mit ca.50.<br />In Grohnde angekommen kommt ihr wenn ihr geradeaus fahrt auf eine Kreuzung hier müsst ihr rechts abbiegen Richtung Hehlen, Bodenwerder.<br />Jetzt geht es erstmal ein ganzes Stückchen die an der Weser entlang genießt die schöne Sicht aber fahrt nicht zu langsam ich denke 30 sind hier gut.<br />In Hehlen angekommen gehts in Richtung Lederfabrik achtet auf die Schilder ihr müsst in Richtung Eschershausen, Seesen.<br />Nun über eine Brücke über die Weser und ihr fahrt direkt auf einen Turm zu, welchen wir heute auch noch machen werden aber als letztes.<br />Am ende der Brücke die erste Straße rechts rein und nun Richtung Bodenwerder, Kemnade aber nicht zu weit fahren.<br />Ihr kommt am DLRG vorbei anschließend folgt ein Restaurant (“An der Königszinne”).<br />Hier müsst ihr über die Straße und links in den Wald hinein.<br />Jetzt immer schön bergauf und Schilder lesen.<br />Erster weg steil rechts nach oben nehmen, dann nächste Kreuzung rechts und bergauf fahren.<br />Nach ein paar Minuten geht unscheinbar auf der linken Seite ein Weg nach oben Schilder sind aber da, also immer auf Schilder achten.<br />Jetzt geht es anspruchsvoll immer nach oben zur Königszinne.<br />Oben angekommen hat man einen Wundervollen Blick auf Bodenwerder<br />Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es weiter rechts dicht an der Königszinne entlang NICHT BERGAB FAHREN entlang des Loccum über den Voglerkammweg.<br />Hier kann man sich nicht verfahren immer auf dem weg bleiben und Schilder lesen.<br />Auf geht es zum nächsten Ziel dem Bodoturm.<br />Kurz vor dem Bodoturm geht es wirklich steil bergauf, wer hier hoch kommen will muss durch treten, sich vor den Sattel auf den lenker lehnen und aufpassen, dass das Hinterrad nicht durchdreht, sonst hat man verloren.<br />Schafft man es hoch wird man vom Turm mit einer wunderbaren Aussicht belohnt und man erkennt schon das nächste Ziel, den Ebersnackenturm.<br />Nach dem Energie tanken geht es weiter entlang des Loccum zum Ebersnackenturm mit teils rasanten abfahrten.<br />Auch zum Ebersnackenturm ist alles gut ausgeschildert und kurz davor geht es nochmal richtig hart bergauf.<br />Am Turm angekommen kann man ihn auch gleich besteigen und wird mit einer wunderbaren Aussicht belohnt.<br />Bei guter Sicht kann man bis zum Brocken schauen (how amazing) schnell ein Foto gemacht und jetzt geht es die ganze Strecke bis zum Bodoturm zurück.<br />Am bodoturm angekommen noch mal kurz DH bevor es auf Schotter weitergeht nach Deut kurzen bergab Fahrt vom Bodoturm geht es nicht zurück zum Vogler-Kammweg sondern links auf Schotter nach Bodenwerder.<br />Hier kann man nun voll aufdrehen in den kurven driften und mit 50 runtersausen.<br />In Bodenwerder angekommen geht es nun zurück unter die Brücke und zum Bismarckturm hoch.<br />Hier heißt es Teils schieben/tragen und in die Pedale treten.<br />Oben angekommen wird man wie bei den anderen drei Türmen auch mit einer super guten Aussicht belohnt.<br />Jetzt geht es den gleichen Weg wieder runter, aber mit Vorsicht und viel Technik.<br />Jetzt kann man schauen was man noch an Technik üben muss, denn hier braucht man nicht nur drifts, sondern auch Spitzkehren, BunnyHops und CO.<br />Das ist der auf der heutigen Tour wohl anstrengenste Teil.<br />Unten angkommen zurück auf die Brücke und nach Pyrmont.<br />Ich hoffe euch gefällt die Tour.

Zeit: 4 Stunden <br />Technik: 4,5 von 5 Sternen<br />Schwierigkeit: Schwer<br />Kondition: 4 von 5 Sternen<br />Spaß: 5 von 5 Sternen<br />Aussicht: 5 von 5 Sternen<br />Höchste Höhe 480 Meter Ebersnacken<br />Gebirge: Vogler<br />Stadt: Bad Pyrmont - Bodenwerder


0.0
(0)