Premium Badge Download on the App Store Get it on Google Play Turn-by-turn Navigation Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps Custom Bike Computer Export Routes Route Previews Fall Detection Premium Support

Cycling Route Zur Lauterachquelle

57 km Distance
427 m Ascent
427 m Descent

(15 ratings)

Der Startpunkt und Endpunkt der Route liegt in Amberg an der Einm├╝ndung des Gailoher Weges in den Hofmarkweg. Die Route f├╝hrt haupts├Ąchlich ├╝ber wenig befahrene Nebenstra├čen und Wirtschaftswege und folgt teilweise markierten Radwanderwegen.

Interessant und sehenswert:

  • Die Finkenm├╝hle kurz vor Ammerthal mit einem Wohnhaus aus dem 18. Jahrhundert (Privatbesitz, keine Besichtigung m├Âglich).
  • Der Kreuzstein an der Gemeindeverbindungsstra├če von Matzenhof nach Lauterhofen. Vermutlich handelt es sich um eine alte Grenzmarkierung, die die Grenze des sog. Portungs kennzeichnet, des Geltungsbereichs des "Kastler Rechts".
  • Die Lauterachquelle in Lauterhofen. Einst ein Quelltopf, wurde die Quelle f├╝r die Wasserversorgung des Marktes Lauterhofen verwendet und ist bis jetzt noch nicht renaturiert. Ein Tipp f├╝r Insider, denn es ist weder ein Hinweisschild vorhanden noch eine Infotafel, obgleich es die Lauterach durchaus verdient h├Ątte, dass man einige Worte ├╝ber sie verliert.
  • Pfarrkirche in Lauterhofen.
  • Historisches Rathaus in Lauterhofen.
  • Romanische Pfarrkirche und Karner in Pfaffenhofen.
  • Schweppermannsburg in Pfaffenhofen. Besichtigung leider nur von au├čen m├Âglich. Eine der vielen Schweppermannsburgen in dieser Ecke der Oberpfalz.
  • Klosterburg Kastl. Aus der Burg der Grafen von Kastl hervorgegangen. Zun├Ąchst Benediktinerkloster. Bei der S├Ąkularisation in den Besitz des bayerischen Staates ├╝bergegangen. Vollst├Ąndig erhaltene Befestigungsmauer. In der romanische Klosterkirche ein Wappenfries mit den Wappen der wichtigsten Adelsgeschlechter des alten Nordgaus, au├čerdem der Sarkophag des kaiserlichen Feldhauptmanns Seyfried Schweppermann.
  • Marktplatz mit Rathaus und modernem Brunnen in Kastl.
  • Stele zur Erinnerung an die alte Bahnlinie Amberg-Lauterhofen in Ursensollen.
  • Artenschutzturm in Hohenkemnath. Aus einer alten Transformatorstation umgebaut als Wohn- und Brutst├Ątte f├╝r verschiedene bedrohte Vogelarten und Flederm├Ąuse.

Einkehrm├Âglichkeiten:

  • Gasthaus "Zum Gr├╝nen Baum" in Betzenberg.
  • Caf├ę Gasthof "Anni" in Schwend. Bekannt f├╝r exorbitant gro├če Torten- und Kuchenportionen.
  • Gasthof "Schweppermann" in Pfaffenhofen.
  • Hotel-Gasthof "Forsthof" in Kastl.
  • Gasthof "Michl" in Oberleinsiedl.
  • Gasthaus und Metzgerei Lotter in G├Ąrbershof.

4.9
(15)