addalert addcircleoutline addlocation add arrow-down-left arrow-down-right arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up-right arrow-up ascent assessment bin bookmarkoutline calendar-add calendar camera caret-down caret-left caret-right caret-up check chevron-down chevron-right clock close cloud-upload cog collectionsbookmark content-view-grid content-view-list datacheckerflag1 datadownload data-upload descent directions expandhorizontal expand-horizontal-2 expand-horizontal expand-vertical eye-off eye fileadd1 filecopy filenew2 filestatisticadd2 filetaskssubtract file-images-upload fullscreenexit gauge groupadd heart home infooutline info link list-number location-pin lock logout map mobile morevertical mylocation navigateprevious navigation-drawer nearme noteadd pen pencil-write pencil personoutline pindrop place playcirclefilled playlistaddcheck power-button publish refresh remove return routes-favourites scissors search share starhalf staroutline star supervisoraccount synchronize2 text-redo time-upload timeline timer track-route trendingflat trendingup user-add users visibility vote-star-banner warning zoomin badge1 medal3 medal5 starbanner starcircle starsubtract

Gmund zum Gindelalmscheid

19 km Distance
590m Ascent
590m Descent

(8 ratings)
  • Fahrtzeit: ca. 15, bis 2,5 Std.
  • Fahrtechnik: mittel bis gut
  • Startpunkt: Parkplatz Strandbad Gmund
  • Tragen / Schieben ca. 13 Min. bis 15 Min.

 

Schöne Tour oberhalb vom Ostufer Tegernsee über Neureuth, Gindelalmschneid zur Kreuzbergalm. Nur fahren bei trockenen Untergrund, da die Schiebstrecken sonst ziemlich nerven.

Der Weg Richtung Neureuth geht weitgehend gut fahrbar und ist meist schattig. Erst am Ende zwingen Untergrund und Steigung das schieben für 20 - 30hm. Oben angekommen - am Ende einer kleinen Almwiese - liegt rechts das Neureuthhaus.

Man folgt links dem Höhenweg immer entlang, der ein leicht steigendes Wellenprofil hat. Bitte aufpassen hier am Wochenende beliebt bei schwergewichtigen Wandergruppen.

Wenn man am Ende den Wald verlässt (Weidegatter) zeigt sich ein toller Blick nach Osten.

Kurz danach muss man rechts ca. 10 Min. das Rad bergauf schieben oder tragen über einen holprigen Pfad (+20%) zum Gindelalmscheid.

Kurz vor dem Gipfelkreuz kann man etwas ruppig über die Alm fahren. Später kann man zeigen ob man Mountainbike Sport betreibt bei einem Gefälle zwischen 20% bis 35% für ca. 70hm bergab. Der von Erosion ausgewaschene Feldweg, ist nur teilweise fahrbar, je nach Können und Lust.

Wer mag kreuzt unten auf der Alm links die Kuhweide um auf den Fortsweg zu gelangen. Fast einfacher geht es kurz für 30 - 40 hm das Rad hochzuschieben zum Almhaus um den Blick zu genießen.

Ab hier geht's nur noch bergab und gemütlich zurück über das Alpachtal nach Tegernsee und dann entlang am See zum Strandbad.

Fazit

Eine schöne Tour, die aber einige mühevolle Elemente hat und daher nicht für jeden Biker. Die Tragepassage zum Gindelalmschneid und danach wieder runter ist Geschmackssache.

Wer das nicht mag fährt die Variante (+ 45 Min.) über das Gindelalm Haus Richtung Hennerer ab und dann wieder hoch um über den Prinzenweg zur Abfahrt in das Alpachtal zu gelangen.


4.6
(8)



icon-helpcenter
icon-helpcenter
icon-helpcenter
Bikemap Newsletter
Top