Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D Route Preview Fall Detection Premium Support

Vorpommersche Kleinstadt-Tour

85 km Distance
129 m Ascent
135 m Descent

(0 ratings)

Tourfotos: www.flickr.com/photos/flugelch/albums/72157673492769070

Beim Bahnhof Ribnitz-Damgarten Ost gehts zu einem Kurzbesuch ins vorpommersche Städtchen Dammgarten (Ribnitz ist bekannt und bleibt recht liegen) Dann über die Recknitz zurück nach Mecklenburg. Im schönen Recknitztal gibts einen angenehmen Radweg von dem ich ins Städtchen Marlow abgebogen bin. Hier herrscht ein gewisser Wohlstand Dank der Scanhaus-Fabrikation. Wieder ins Recknitztal und ins nahegelegene, etwas verschlafene Bad Sülze mit seinen alten und neuen Kureinrichtungen (die alten gammeln romantisch vor sich hin). Weiter Richtung Osten, wo die sumpfigen Urstromtäler von Recknitz und Trebel einander treffen. Am Rande von Tribsees folge ich - mit schöner Aussicht auf das Städtchen - einer alten Bahntrasse und durchquere die Stadt entlang der Haupstraße. Ich kann tatsächlich durchs eine mittelalterliche Stadttor sehen und das gegenüberleigende Tor erkennen. Wieder auf einer alten Bahntrasse gehts zu den beiden verwunschenen Städtchen Richtenberg und Franzburg, die beide an einem kleinen See liegen. An einem Sonntagnachmittag ist die "Verwunschenheit" nicht zu übertreffen. "Richtenberg und Franzburg" sollen vorpommersche Skatspieler ausrufen, wenn sie einen schlechten Skat gefunden haben. In Franzburg gibt es Reste einer Kloster-Anlage, in Richtenberg eine interessante Stadtkirche und eine lohnenswerte Aussichtsplattform am See. Auf ebener schnurgerade Strecke gehts nach Stralsund, wo noch ausgiebig hanseatische Backsteingotik besichtigt werden kann.

 


0.0
(0)