Facebook Instagram Twitter YouTube Premium Badge Offline Maps Bike Type Optimized Routing Premium Maps 3D Route Preview Fall Detection Premium Support

Bogenberg_2020

117 km Distance
526 m Ascent
526 m Descent

(0 ratings)

Radtour auf den Bogenberg

 

Über Postau, Veitsbuch, den Raffacher Berg hinauf so richtig zum aufwärmen. Nach einer kurzen Verschnaufpause den Berg wieder hinunter über Hofdorf, Ettenkofen, Leiblfing ging`s auf direktem Weg nach Salching wo wir zur Frühstückspause einkehrten. Gut gestärkt fuhren wir weiter Richtung Aiterhofen, Amselfing, an einem Golfplatz vorbei bis Sand, scharf rechts der Donau entlang durch Hermannsdorf, mit einem super Ausblick auf den Bogenberg. Anschließend überquerten wir die Donau. Ab jetzt wurden die Muskeln wieder richtig strapaziert, aber auch die letzten Kilometer auf den Bogenberg schafften wir alle problemlos. Nach einer Besichtigung der Kirche und die tolle Aussicht genossen, kehrten wir beim Berggasthof „Zur schönen Aussicht“ ein. Nach der ausgiebigen Mittagspause rasten wir erst einmal den Berg hinunter, durch die Ortschaft Bogen durch, am Donauradweg nach Straubing. Der Donauradweg ist in diesem Abschnitt asphaltiert. In Straubing angekommen fuhren wir direkt über den Hagen, am Eisstadion vorbei die Gartenstraße bis Lerchenhaid, weiter auf dem Labertalradweg. Mittlerweile hatten wir auch spürbaren Gegenwind, der uns auch auf der Ebene etwas ausbremste. Dem Labertalradweg folgten wir bis Laberweinting, dort verließen ihn, und fuhren Richtung Weichs und Greilsberg weiter. In Greilsberg legten wir noch eine Einkehrschwung beim Gasthof Pritscher ein. Danach führte der Endspurt über Bayerbach, Oberköllnbach und Postau nach Wörth.


0.0
(0)